Barbara Weber

Regie,  Projektleitung, social art work

3. 6. 1975, Wattwil (SG)

lebt in Zürich

Deutsch, Französisch, Englisch, (Italienisch)

barbaraweber.ch

+41 76 5077929

Produktionsfirma: 

transit-productions.ch

Email:

Barbara.weber1@icloud.com

(* 1975 in Wattwil in der Schweiz) ist eine Schweizer Regisseurin, Kuratorin und Produktionsleiterin. Sie lebt mit ihrer Familie in Zürich

Barbara Weber ist freischaffende Regisseurin, Projektleiterin und Kuratorin. Sie konzipiert, realisiert und inszeniert Projekte in Bereichen wie Theater, Kunst, Wissenschaft, digitalen Mittelln, Politik und Migration. Sie übernimmt auch Gesamt-Konzeptionen, Durchführungen und die Vermittlung von Kultur-Projekten, Kurationen, Ausstellungen und Initiativen zur Förderung von kultureller Teilhabe. (u.a. für Theaterspektakel Zürich, Stadt Zürich, Kanton Zürich, Stapferhaus Lenzburg, Kunsthalle Zürich, Stattkino, Manifesta11, ETHZ, NGO’s, Kulturformate im Asylwesen, Kaserne Basel, u.a.) 

 

Sie studierte Regie am Institut für Theater, Musiktheater und Film (HfMT Hamburg) in Hamburg und erwarb einen CAS in Kulturbetriebsführung (ZHAW School of Management and Law). 

Sie arbeitete u. a. am HAU in BerlinTheaterhaus Gessnerallee, am Schauspiel EssenMaxim-Gorki-Theater Berlin, Kampnagel Hamburg, Münchner Kammerspiele, Schaubühne Berlin, Salzburger Festpiele und bei den Wiener Festwochen.

 Sie war von 2008 bis 2013 Kodirektorin des Theater Neumarkt Zürich, zusammen mit Rafael Sanchez.

Seit 2013 ist sie als freie Regisseurin und Projektleiterin tätig u. a. am National Theatre Athens, Schauspielhaus Zürich, Theaterspektakel, Manifesta, Kunsthalle Zürich, Residenztheater München und am Schauspielhaus Wien.

Sie war kuratorische Gesamtleiterin von ZH-REFORMATION.CH zusammen mit Martin Heller (2015- 2019) Projektleiterin bei KUNST:SZENE Zürich 2018.

Ausserdem ist sie seit 2018 Co-Präsidentin des Vereins Pro Kultur Kanton Zürich, einer Interessengemeinschaft der Kulturschaffenden, Kulturinstitutionen und Kulturvermittelnden im Kanton Zürich.

Seit 2017 ist sie Scout und im künstlerischen Beirat des IMPULSE Theater Festivals in NRW (DE).

 

Ausbildung

1995 Matura, Typus B

1997 - 2002 Regie der Universität Hamburg und der Hochschule für Musik und Theater (IMTM).

2019 CAS Kulturbetriebsführung, School of Management and Law

Jobs (eine Auswahl)

2016-2019 Co- Gesamtleitung zh-reformation.ch

seit 2019 Stifungsratmitglied Miller's, Zürich

Seit 2017 künstlerischen Beirat IMPULSE Theater Festival

seit 2017 Präsidentin Pro Kultur Kanton Zürich, seit 2020 Co-Präsidentin mit Eva Maria Würth

2018 Projektleitung KUNST: SZENE Zürich 2018

Seit 2013 ist sie als freie Kuratorin/Regisseurin/Produzentin tätig.

2008 bis 2013 Co- Direktorin am Theater Neumarkt, Zürich mit Rafael Sanchez.

2000 -2008 künstlerische Leitung der Produktionsfirma „stengele.ost“ und „weber+stengele“

 

Preise, Auszeichnungen

2003 Preis des Fonds für Darstellende Künste Berlin für RAF unplugged

2000 Anerkennungspreis St. Gallische Kulturstiftung 

 

Lehrtätigkeiten

2008 Dozentin bei der Summer Academy, National Theater Athen and Drama School of National Theatre of Athens

2006 Lehrbeauftragte Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Johann Wolfgang Goethe-Universtität Frankfurt a. Main und Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a. Main 

Inszenierungen/Projekte (eine Auswahl) 

2021 #myreallife - eine Podcastserie mit Kati Rickenbach

Voll dabei 2.0 - social art work, Projekte, Berner Rechtsberatungsstelle für Menschen in Not

2020 ZOMBIE TV Theaterspektakel Zürich, Belvedere, Wien, Kaserne Basel 

2016   Making of Success, Manifesta, Theaterspektakel Zürich 

    Grey Gardens, ZHdK Zürich, Theater Chur 

2015 Theater der Überforderung – Venus in Fur nach Shuji Terayama, Kunsthalle Zürich

Kasimir und Karoline von Ödön von Horvath, Schauspielhaus Zürich

2014     Die Hunde Gottes von Thiemo Strutzenberger, UA, Schauspielhaus Wien

Die Jagd nach Liebe nach Heinrich Mann, Residenztheater München

2013     Der Richter und sein Henker von Friedrich Dürrenmatt, Theater Basel

Elegante Nichtigkeit Musiktheater basierend auf den Wesendonck-Liedern mit dem

casal Quartett, Zürcher Festspiele/ Theater Neumarkt

Expats ein dokumentarisches Projekt von Barbara Weber, Theater Neumarkt

2012     Orpheus descending von Tenessee Williams, National Theater Athen

Ein Sommernachtstraum von W. Shakespeare, Theater Neumarkt

Nebenan– The Vibrator Play von Sara Ruhl, Deutschsprachige Erstaufführung,

Residenztheater München

2011     Der gute Mensch von Sezuan von Bertolt Brecht, Theater Neumarkt

Die Nacktenkleiden von Luigi Pirandello. Aufführung im Club Saint- Germain/

Theater Neumarkt

2010          Are you still afraid of Virginia Woolf? ein Projekt von Barbara Weber,  

Theater Neumarkt

Brief an den Vater nach Franz Kafka, Theater Neumarkt

 

2009          Baby Jane ein Projekt von Barbara Weber und Carl Hegemann nach den

Motiven des Filmes „What ever happened to Baby Jane?“, Theater Neumarkt

Wahlverwandtschaften von Johann Wolfgang Goethe, Maxim-Gorki-Theater Berlin

Anna Karenina von Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi, Theater Neumarkt

2008          Biografie: ein Spiel. von Max Frisch, Theater Neumarkt

Hairstory mit unvermeidbaren Bezügen zum Musical, Theater Neumarkt

Die Lears nachder Tragödie von William Shakespeare, Wiener Festwochen, Hebbel

Am Ufer, Theater Neumarkt

2007          Miss Sara Sampson von Gotthold Ephraim Lessing, Maxim-Gorki Theater

tanger unplugged ein Projekt über die Beatniks und Migration Münchner

Kammerspiele

2006          Kebab von Gianina Carbunariu, Münchner Kammerspiele

fassbinder unplugged, Künstlerhaus Mousonturm. Studienprojekt mit der

Dramaturgieklasse von Hans Thies Lehmann

Das Leben ist Traum von Pedro Calderón de la Barca, Schauspiel Essen

Viktor! Happiness is a warm gun nach Roger Vitrac, Salzburger Festspiele, Theater Freiburg

Radikalisierungsgeisterbahn, mit Texten von R.W. Fassbinder, Münchner

Kammerspiele

Jacko- unplugged, Theaterhaus Gessnerallee, auawirleben Bern, Hebbel Am Ufer

paultschi- unplugged, Volkstheater Wien

2005          X-Wohnungen, Hebbel Am Ufer

RAF-unplugged, Hebbel Am Ufer, IMPULSE PREIS, Theaterhaus Gessnerallee

Zürich, diverse Gastspiele

Sauerstoff von Iwan Wyrypajew, DEA, Münchner Kammerspiele

2004          Endstation Sehnsucht von Tennessee Williams, Schauspielhaus Graz

stars unplugged no. 2 mother t., Theaterhaus Gessnerallee

Heidi nach Johanna Spyri, Zusammenarbeit mit Kolypan,Theater an der Sihl, Zürich,

diverse Gastspiele in der Schweiz und im Auslan 

2003          stars unplugged no. 1 britneyland, Theaterhaus Gessnerallee

2002   hollywood unplugged - Die lange Nacht, Theaterhaus Gessnerallee, Hebbel

Am Ufer, Künstlerhaus Mousonturm

Die Arabische Nacht von Roland Schimmelpfennig, Theater an der Winkelwiese,

Schweizer Erstaufführung

hollywood unplugged no. 4 Titanic, Koproduktion Deutsches Schauspielhaus

Hamburg und Theaterhaus Gessnerallee

hollywood unplugged no. 3 Star Wars, Koproduktion Deutsches Schauspielhaus

und Theaterhaus Gessnerallee

hollywood unplugged no. 2 Rocky, Koproduktion Deutsches Schauspielhaus und

Theaterhaus Gessnerallee

hollywood unplugged no. 1 bonnie&clyde, Koproduktion Deutsches

Schauspielhaus und Theaterhaus Gessnerallee

2001          Trommeln in der Nacht von Bertolt Brecht, Theater am Neumarkt,

Kampnagel Hamburg

2000          Freundinnen. Ein Seminar, Schlachthaus Theater Bern, Theater an der

Winkelwiese

1999   Leidenschaftenund Ungeziefer mit Texten von Ulrich Bräker, Chössi Theater

Lichtensteig, blauer saal Zürich

Überschrift

Ich bin ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um mich zu bearbeiten und eigenen Text hinzuzufügen. Ich bin der perfekte Ort, um Ihre Geschichte zu erzählen oder Ihre Benutzer mehr über Sie erfahren zu lassen.